kulturfoerderung.ch

print logo kulturfoerderung.ch
 
 

Fontana-Gränacher Stiftung

Die Fontana-Gränacher Stiftung bezweckt „die Unterstützung förderungswürdiger Künstlerinnen in der Schweiz, die Mitglieder der SGBK Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen oder Mitglieder von visarte Berufsverband visuelle Kunst - Schweiz sind, auf dem Gebiet der bildenden Künste mit Stipendien.

Stipendien für Künstlerinnen

Sparten: visuelle Kunst

Regionen: ganze Schweiz

Zweck: Annemie Fontana hat zu Lebzeiten testamentarisch die Errichtung einer Stiftung verfügt. Die Fontana-Gränacher Stiftung wurde nach dem Tod von Annemie Fontana am 25. Oktober 2002 im Frühjahr 2003 im Handelsregister des Kantons Zürich eingetragen.
Laut Stiftungsurkunde der Fontana-Gränacher Stiftung vom 30.Oktober 1997 bezweckt diese „die Unterstützung förderungswürdiger Künstlerinnen in der Schweiz, die Mitglieder der SGBK Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen oder Mitglieder von visarte Berufsverband visuelle Kunst - Schweiz sind, auf dem Gebiet der bildenden Künste mit Stipendien. Über die Ausrichtung der Stipendien entscheidet der Stiftungsrat oder eine vom Stiftungsrat eingesetzte Jury. Weiter soll die Stiftung im Atelier von Annemie Fontana in Zumikon oder an einem sonstigen geeigneten Ort im Raum Zürich Ausstellungen der geförderten Künstlerinnen, der Werke von Annemie Fontana sowie ihrer Kunstsammlung veranstalten.“

Förderschwerpunkte: Preisvergabe von CHF 20.000.- Die Jury besteht aus Rebecca Gericke, Kaspar Toggenburger, Irene Stoll

Zielgruppe: Förderungswürdige Künstlerinnen in der Schweiz, die Mitglieder der SGBK Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen oder Mitglieder von visarte Berufsverband visuelle Kunst - Schweiz sind (siehe separat erfasste Adressen).

Ausschlusskriterien: Eine Bewerbung ist nur jedes zweite Jahr möglich.

Gesuche: Ausgefülltes Bewerbungsblatt (Download auf der Homepage), Dokumentation von Arbeiten der letzten 3 Jahre mit Photomaterial (keine CD Rom, keine Videos) unter Angabe von Ausstellungen, Beteiligungen an Wettbewerben, Lehrtätigkeit (max. 12 A4 Blätter, zusammengefasst in einem 'Mäppchen', keine Ordner), eine adressierte und frankierte Rückantwortetikette.
Die Bewerberinnen sind zudem gebeten, zuhanden der Stiftung den Verwendungszweck eines allfälligen Projektbeitrages anzugeben.
Die Jury wird sich nach Absprache erlauben, Mitte September / Anfangs Oktober Atelierbesuche vorzunehmen.

Abgabedatum: 31. Juli (Datum des Poststempels)

Webseite:
E-Mail: info@fontana-stiftung.ch
Kontakt: Irene Stoll
Telefon: 044 92 33 30 0

Fontana-Gränacher Stiftung
Zürichbergstrasse 66
CH-8044 Zürich