kulturfoerderung.ch

print logo kulturfoerderung.ch
 
 

Ausserrhodische Kulturstiftung

Die Stiftung wurde 1989 gegründet, um das kulturelle Leben im Kanton Appenzell Ausserrhoden zu fördern.

Förderung des kulturellen Lebens im Kanton Appenzell Ausserrhoden

Sparten: Architektur, Comic, Design, Film, Jazz, Klassik, Kleinkunst, Literatur, Rock/Pop/Chanson, Tanz, Theater, visuelle Kunst, World Music

Regionen: Appenzell Ausserrhoden

Zweck: Die Stiftung wurde 1989 gegründet, um das kulturelle Leben im Kanton Appenzell Ausserrhoden zu fördern. Sie agiert unabhängig, jedoch in Koordination mit dem Kanton. Der Stiftungsrat besteht aus mindestens neun Mitgliedern und vertritt unter anderem die fünf Arbeitsgruppen Literatur,Tanz und Theater, Angewandte Kunst und Design, Musik, Film sowie Bildende Kunst und Architektur. Hauptgeschäft ist die Vergabe von Werkbeiträgen.

Förderschwerpunkte: Die Ausserrhodische Kulturstiftung schreibt wie jedes Jahr Werkbeiträge für die Sparten Literatur, Theater und Tanz aus. Bezugsberechtigt sind Kunstschaffende, die in Appenzell Ausserrhoden wohnhaft sind, das Bürgerrecht des Kantons besitzen oder einen besonderen Bezug zum Kanton nachweisen können. Die Stiftung will durch ihre Beiträge das künstlerische Schaffen ermöglichen und die Entwicklung von Begabungen fördern. Es soll Kunstschaffenden erleichtert werden, sich während einer gewissen Zeit ihrer Arbeit zu widmen. Bei der Vergabe spielt die Beurteilung der bisherigen Arbeiten sowie der Entwicklungsmöglichkeiten der Künstlerin beziehungsweise des Künstlers eine wichtige Rolle.

Gesuche: Detaillierte Bewerbungsunterlagen sind erhältlich bei: Ausserrhodische Kulturstiftung, Marie-Theres Suter, Postfach 46, 9053 Teufen oder unter www.ar-kulturstiftung.ch.

Abgabedatum: Eingabefrist ist der 30. Juni 2014

Webseite:
E-Mail: mail@arkulturstiftung.ch
Kontakt: Barbara Auer

Poststrasse 19
CH-9100 Herisau